Erzieherin oder Erzieher werden: Ein Beruf mit Zukunft

Erzieher/innen...
• tragen Verantwortung für die nachwachsenden Generationen
• legen Grundlagen für Bildungsprozesse
• engagieren sich für ein friedliches und respektvolles Miteinander
• begleiten Kinder und Jugendliche in Krisensituationen
• entwickeln gemeinsam Zukunftsperspektiven
• stärken Autonomie und Selbstvertrauen von Kindern und Jugendlichen
• unterstützen bei der Übernahme von sozialer Verantwortung
• arbeiten in enger Kooperation mit Eltern und Trägern

Die Käthe-Kollwitz-Schule bereitet in der Ausbildung auf diese Ziele vor. Die Studierenden gestalten ihren Ausbildungsprozess aktiv mit.

In den vier Schwerpunkten

  • musisch-kulturell
  • bewegungsorientiert
  • interkulturell-europäisch
  • Natur Wissen schaffen

erwerben Sie grundlegende Fähigkeiten für die unterschiedlichsten Tätigkeitsfelder in einem abwechslungsreichen Beruf.

Sie erlernen hier...
• praktische Probleme theoretisch aufzuschlüsseln
• sich das dazu nötige Wissen selbstständig anzueignen
• Menschen mit den unterschiedlichsten Ausgangsbedingungen zu Lernprozessen anzuregen
• die Grundlagen humanistischer Psychologie und Pädagogik
• eine Vielfalt an Methoden, auch aus der Erwachsenenbildung

Die Ausbildung dauert drei Jahre und gliedert sich in einen vorwiegend theoretischen Teil von zwei Jahren sowie ein in der Regel einjähriges Berufspraktikum.

Die Berufschancen für „Staatlich anerkannte ErzieherInnen“ sind zur Zeit sehr gut: Der Bedarf an Fachkräften im sozialen Bereich, insbesondere bei Angeboten für Kinder unter drei Jahren, ist hoch. Nach Abschluss der Ausbildung finden unsere Absolventinnen und Absolventen in der Regel Arbeitsplätze in sozialpädagogischen Einrichtungen im Marburger Raum oder in hessischen Großstädten. Und wer studieren möchte, der kann unter bestimmten Bedingungen ein Studium an einer Fachhochschule, einer Hochschule mit Bachelor Studiengang oder an einem integrierten Studiengang an einer Gesamthochschule aufnehmen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Hier finden Sie das Anmeldeformular.

 

FSP Kontakt

Kontakt:

Frau Kasper und Herr Gnittka: Kontakt

Telefonische Sprechzeiten unter 06421 685850:

Frau Kasper: 

Montags von 11:45 Uhr bis 12:30 Uhr.

Herr Gnittka: 

Dienstags von 09:00 Uhr bis 09:30 Uhr

Anmeldeformular (Anmeldung bis 15. Februar)