Zusätzliche Qualifikationen und Zertifikate

Sie können die bundesweite allgemeine Fachhochschulreife erhalten. Vorraussetzung für den Erwerb der allgemein gültigen Fachhochschul-Zugangsberechtigung ist ein Zusatzunterricht im Fach Mathematik mit abschließender schriftlich Prüfung und die Teilnahme an einem Englisch Kurs mit mindestens B-Referenz.
Studierende, die diese Zusatzqualifikation nicht absolvieren, haben nach der „Verordnung über den Zugang beruflich Qualifizierter zu den Hochschulen im Lande Hessen“ vom 7.7.2010 dennoch die Berechtigung, nach der staatlichen Anerkennung als ErzieherIn in einer hessischen Hochschule ein Studium aufzunehmen.

Im bewegungsorientierten Schwerpunkt können Sie nach einer Prüfung den DLRG-Rettungsschein erlangen.
Im europäisch-interkulturellen Schwerpunkt können Sie den Europa-Pass bekommen, wenn Sie erfolgreich ein Praktikum im europäischen Ausland absolvieren.
Alle Studierenden können in einer externen Prüfung das KMK-Fremdsprachenzertifikat Englisch erwerben.
Im Fach AV-Medien können einige Klassen an einem zweitätigen Medienworkshop der Landesmedienanstalt teilnehmen, der entsprechend zertifiziert wird.
In den Wahlpflichtfächern des zweiten Ausbildungsjahres können Sie einen Kletterschein absolvieren oder ein Zertifikat zur Mediation erlangen.
Wer andere SchülerInnen im schulischen Rahmen coachen möchte, erhält dafür eine Ausbildung und eine Bescheinigung.

FSP Kontakt

Kontakt:

Frau Kasper: Kontakt

Anmeldung (bis 15. Februar)